[Rezension] Before us

Mittwoch, 7. Juni 2017

Buchcover
Titel:  Before us
Autorin:  Anna Todd
Reihe? Band 5 der After-Reihe

Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum:  08.03.2016
Seitenanzahl:  400
                                                                                       Hier erhältlich
Preis: 12,99 €  eBook:  9,99 €                             Amazon   Verlag



Inhalt

Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft. Als er sie traf, wusste er sofort, dass er sie brauchte. Für sich allein. Ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war ...
Nichts ist so, wie es scheint: Hardins Bericht von seinen ersten Begegnungen mit Tessa wird das Bild vom skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein ganz neues Licht rücken.
Leseprobe


Cover

Das Cover ist schlicht, elegant und doch in seiner Art sehr hübsch. Genauso wie alle anderen Cover der Reihe. Über die Farbe Gelb lässt sich streiten, wenigstens ist es kein Neongelb.


Lieblingszitat

"Sie ist meine Ruhe, mein Feuer, mein Atem und mein Schmerz. Ganz gleich, was wir durchgemacht haben, jede Sekunde war es wert, brachte uns zu dem Leben, das wir heute führen." (Seite 396)


Meine Meinung

Viel zum Schreibstil von Anna Todd brauche ich bei dem fünften Band nicht mehr sagen. Er ist flüssig und man kommt immer toll durch die Geschichten. Das einzige, was mir nicht gefallen hat war, dass vor den wirklichen Kapiteln kleine Abchnitte aus Hardins Sicht in dritter Person standen. Es sollen wohl Abschnitte aus seinem eigenen Buch darstellen, aber schon damals im vierten Band habe ich mir gefragt, wer das so kaufen würde. Ich war sehr erleichtert, als ich das erste Mal gemerkt habe, dass nicht das ganze Buch in Er-/Sie-Perspektive verfasst ist. Der Rest ist wie gewohnt aus der Ich-Perspektive erzählt. Fast auschließlich aus Hardins Sicht, aber es gibt auch einzelne Kapitel zu Nebencharakteren wie Zed oder Molly. 

Auch die Charaktere in diesem Buch waren Altbekannte, obwohl man doch einige neue Erkenntnisse in der Vor- und Nachgeschichte über Nebencharaktere gewinnt. Das war durchaus interessant und unterhaltsam, aber die einzelnen Kapitel waren zu kurz um einen wirklich zu fesseln.
Und dann gibt es natürlich nach Hardin. Dieser grandiose Charaktere, der eine der größten charakterlichen Veränderung durchmacht, von denen ich je gelesen habe. In diesem Teil durchlebt man die Veränderungen quasi im Schnelldurchlauf nochmal. Natürlich aus seiner Perspektive. Er hat dadurch weder Sympathiepunkte bei mir gewonnen noch verloren. Er bleibt ein toller Charakter. 

Das Buch ist aufgteilt in drei Parts: Before, During und After. Wobei der "During"-Part den größten Platz einnimmt. In "Before" wird größtenteils von Nebencharakteren erzählt, aber dann in "During" kommt nur noch Hardin zu Wort. In diesem Teil erlebt man die Anfangsgeschichte von Hardin und Tessa nochmal aus der Sicht von Hardin, allerdings nicht komplett. Das hätte ich mir allerdings schon damals in "After passion" gewünscht. In dem Falle, wäre "Before us" natürlich überflüssig gewesen. Wobei ich sagen muss, dass das Buch nicht unbedingt notwendig gewesen wäre. Es ist unterhaltsam die Geschichte nun auch aus anderer Perspektive zu lesen und auch etwas mehr über das spätere gemeinsame Leben der beiden zu erfahren. Aber trotzdem erfährt man nicht sehr viel Neues, wodurch das Buch keinen wirklichen Mehrwert für mich hat.


Fazit

In diesem Buch bekommt man das, was ich mir schon die ganze Zeit in Band eins "After passion" gewünscht habe: Hardins Perspektive. Jetzt ist natürlich nicht mehr wirklich etwas Neues dabei. Trotzdem fand ich das Buch unterhaltsam und deswegen vergebe ich 3,5 Herzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen